Touren

2015 | Mallorca 10

Materialermüdung

In diesem Jahr hat uns das Alter eingeholt. Ich hatte mit den letzten Auswirkungen einer üblen Grippe zu tun und Axels Schulter konnte sich nicht an die Proportionen des Rennrads gewöhnen. Trotzdem haben wir eisern unser Programm durchgezogen und sind am Ende wieder zufrieden mit uns heimgeflogen. Kloster Randa war wie gewohnt im Programm, Porto Christo hat uns in diesem Jahr nicht gesehen.

Die Flugbuchung war schon mal unglücklich, weil wir nicht direkt über die Airlines buchen konnten, sondern einer Internetplattform eine unverdiente Servicegebühr in den Rachen werfen mussten. Der Hinflug mit Germania ging in Ordnung aber zurück mit Ryan Air war es dann doch eher Holzklasse, wobei sich die beiden Flüge preislich nichts taten. Nächstes Mal noch früher buchen?

Das Hotel hat wieder zu alter Form zurückgefunden nachdem die Küche zwischendurch etwas geschwächelt hatte. Diesmal keine Weinverkostung dafür haben wir den Gin für uns entdeckt. Mit Küsschen links und Küsschen rechts wurden wir herzlich verabschiedet, was möglicherweise auch etwas mit der Höhe der Barrechnung zu tun hatte.

Erwähnenswert höchstes noch die gerissene Kette von Axel, die verhindert hat, dass wir unsere gewohnte Kilometerzahl erreicht haben, weil wir auf halber Strecke von Horta ein Großraumtaxi ins Hotel nehmen mussten. Aber aus der Nummer kommen wir jetzt nicht wieder raus – nächstes Jahr sind wir wieder vor Ort.